Bücher 

  1. Grundlagen einer interkulturellen Ethik. Perspektiven der transzendentalen Kulturphilosophie Heinrich Rickerts, (Trierer Studien zur Kulturphilosophie Bd. 6), Würzburg: Königshausen und Neumann 2002 (310 S.).
  2. Die Verantwortung der Eliten. Eine Theorie der Gemeinwohlpflichten. Frankfurt a.M./New York: Campus 2011 (445 S.)

 Herausgeberschaften

  1. Eike Bohlken/Siegbert Peetz (Hg.): Bildung – Subjekt – Ethik. Bildung und Verantwortung im Zeitalter der Biotechnologie, Darmstadt: Wissenschaftliche Buchgesellschaft 2007 (258 S.).
  2. Hans-Martin Brüll/Eike Bohlken (Hg.): Autonomie in Beziehung. Zur Ethik von Sozialunternehmen mit christlichem Anspruch, Freiburg im Breisgau: Lambertus 2009 (304 S.).
    Rezension
  3. Eike Bohlken/Christian Thies (Hg.): Handbuch Anthropologie. Der Mensch zwischen Natur, Kultur und Technik, Stuttgart/Weimar: Metzler 2009 (460 S.).
    Rezension
  4. Eike Bohlken/Volker Drell u.a. (Hg.): Kirche – Kernenergie – Klimawandel. Eine Stellungnahme mit Dokumenten, Münster: Lit 2010 (176 S.).
  5. Redaktion des Bandes: Ingolf U. Dalferth/Karl Kardinal Lehmann/ Navid Kermani: Das Böse. Drei Annäherungen, Freiburg im Breisgau: Herder 2011 (118 S.).

Zeitschriftenartikel

  1. Das Recht auf kulturelle Differenz als Bestandteil einer interkulturellen Ethik. Überlegungen zur Vereinbarkeit von Integration und Gruppenrechten kultureller Minderheiten; in: Rechtsphilosophische Hefte. Beiträge zur Rechtswissenschaft, Philosophie und Politik, XII (2007), S. 55-78.
  2. Energiewende und Systemtransformation. Fukushima und die Folgen; in: Herder Korrespondenz. Monatshefte für Gesellschaft und Religion, LXV (2011) Heft 5, S. 227-232.
  3. Interkulturelle Philosophie nach transzendentaler Methode – Grundzüge eines hypothetischen Universalismus, in: Polylog. Zeitschrift für interkulturelles Philosophieren, 27 (2012), S. 5-20.
  4. Die Menschenrechte – Plädoyer für einen hypothetischen Universalismus, Kritik zum Hauptartikel „Relativismus und Menschenrechte“ von Marie-Luisa Frick; in Erwägen – Wissen – Ethik. Forum für Erwägungskultur 24 (2013), Heft 2, S. 190-192.
  5. Interkulturelle Ethik in der Pflege, in: Pflegen: palliativ 22 (2014), S. 33-37.
  6. „Psychische Gesundheit“ als Gemeinwohlgut und der soziopolitische Rahmen einer Ethik der Psychiatrie – die Verantwortung der Eliten im Gesundheitswesen, in Psychiatrische Praxis 2014 (41), Supplement 1 "Ethik in der Psychiatrie", S. 76-80.
  7. Kants Theorie der Personalität als Selbstverhältnis in der Tugendlehre und der Kritik der reinen Vernunft; in: Kant-Studien 107 (2016), Heft 2, S. 219-255. 


Beiträge zu Sammelbänden / Lexikonartikel

  1. Das Fremde und das Andere. Überlegungen zu einer nicht ausgrenzenden Fassung kultureller Differenz, in: Reinhard Düßel /Geert Edel /Ulrich Schödlbauer (Hg.): Die Macht der Differenzen. Beiträge zur Hermeneutik der Kultur, Heidelberg: Synchron 2001, S. 232-243.
  2. Rickerts kulturphilosophische Fortentwicklung der Kantischen Ethik, in: Kant und die Berliner Aufklärung. Akten des IX. Internationalen Kant-Kongresses, hrsg. v. Volker Gerhardt, Rolf Horstmann und Ralph Schumacher, Berlin 2001, S. 234-242.
  3. Die Grenzen der naturwissenschaftlichen Begriffsbildung. Anforderungen an eine Technikbewertung des Human Engineering und der Lebenswissen­schaf­ten, in: Grenzen und Grenzüberschreitungen, XIX. Deutscher Kongress für Philosophie, Bonn 2002, Sektionsbeiträge, hrsg. von Wolfram Hogrebe, Bonn 2002, S. 897-904.
  4. Wertethik, in: Marcus Düwell /Christoph Hübenthal /Micha H. Werner (Hg.): Handbuch Ethik, Stuttgart/Weimar: Metzler 2002, S. 108-121.
  5. Personale und transpersonale Sittlichkeit. Der Wertbegriff des Rechts in der Rechts­philosophie Emil Lasks und Heinrich Rickerts, in: Robert Alexy/ Lukas H. Meyer/Stanley L. Paulson /Gerhard Sprenger (Hg.): Neukantianismus und Rechtsphilosophie (Interdisziplinäre Studien zu Recht und Staat, Bd. 25), Baden-Baden: Nomos 2002, S. 283-299.
  6. Kulturelle Differenz und interkulturelle Sittlichkeit im Prozess der Globa­lisierung, in: Ralf Elm (Hrsg.): Ethik, Politik und Kulturen im Globalisie­rungs­prozess. Eine interdisziplinäre Zusammenführung, Bochum: Projekt 2003, S. 408-428.
  7. Medienethik als Verantwortungsethik. Zwischen Macherverantwortung und Nutzerkompetenz; in: Bernhard Debatin /Rüdiger Funiok (Hg.): Kommunikations- und Medienethik, Konstanz: UVK 2003, S. 35-49.
  8. Verlangt die Forderung nach kultureller Autonomie die Überwindung des Digital Divide? Eine kritische Grundrechtsdiskussion, in: Rupert M. Scheule, Rafael Capurro, Thomas Hausmanninger (Hg.): Vernetzt gespalten. Der Digital Divide in ethischer Perspektive (Schriftenreihe des ICIE; 3) München 2004, S. 71-83.
  9. Die Macht der Eliten. Förderung des Gemeinwohls oder Gefährdung der Demokratie? in: Werner Veith /Christoph Hübenthal (Hg.): Macht und Ohnmacht. Konzeptionelle und kontextuelle Erkundungen, Münster: Aschendorff 2005, S. 88-104.
  10. Marken, in: Christoph Henning (Hg.): Marxglossar, Berlin: Edition Freitag 2006, S. 167-176.
  11. Bürgergesellschaft versus Sozialstaat? Die Gemeinwohlpflichten wirtschaftlicher Eliten als Beitrag zur Konsolidierung des Sozialstaats, in: Stefan Kurzke-Maasmeier/Christoph Mandry/Christine Oberer (Hg.): Baustelle Sozialstaat! Ethische Sondierungen in unübersichtlichem Gelände, Münster: Aschendorff 2006, S. 91-109.
  12. Eike Bohlken/Siegbert Peetz: Einleitung, in: dies. (Hg.): Bildung – Subjekt – Ethik. Bildung und Verantwortung im Zeitalter der Biotechnologie, Darmstadt: Wissenschaftliche Buchgesellschaft 2007, S. 7-12.
  13. Leiblichkeit, Beziehungsfähigkeit und Personalität. Das Konzept der Autonomie in Beziehung als Ausweg aus der ,Bewusstseinsfalle‘, in: Eike Bohlken/ Siegbert Peetz (Hg.): Bildung – Subjekt – Ethik. Bildung und Verantwortung im Zeitalter der Biotechnologie, Darmstadt: Wissenschaftliche Buchgesellschaft 2007, S. 127-149.
  14. Eike Bohlken/Elmar Wiesendahl: Von den Funktionseliten zu den Verantwortungseliten, in: Elmar Wiesendahl (Hg.): Eliten in der Transformation von Gesellschaft und Bundeswehr, Paderborn/München/Wien/Zürich 2007, S. 185-206.
  15. Eike Bohlken/Hans-Martin Brüll: Autonomie in Beziehung als Leitidee für kirchliche Sozialunternehmen, in: dies. Autonomie in Beziehung. Zur Ethik von Sozialunternehmen mit christlichem Anspruch, Freiburg im Breisgau: Lambertus 2009, S. 13-44.
  16. Hans-Martin Brüll/Eike Bohlken: Gerechte Ressourcenverteilung in sozialen Unternehmen. Sozialethische Grundlagen und Kriterien, in: in: dies. Autonomie in Beziehung. Zur Ethik von Sozialunternehmen mit christlichem Anspruch, Freiburg im Breisgau: Lambertus 2009, S. 209-244.
  17. Artikel: Mensch, in: Stefan Jordan, Christian Nimtz (Hg.): Lexikon Philosophie. Hundert Grundbegriffe, Stuttgart: Reclam 2009, S. 169-171.
  18. Von der natürlichen zur künstlichen Künstlichkeit? Überlegungen zur ethischen Bewertung neurotechnologischen Enhancements aus anthropologischer Perspektive, in: Oliver Müller, Jens Clausen, Giovanni Maio (Hg.): Das technisierte Gehirn. Neurotechnologien als Herausforderung für Ethik und Anthropologie Paderborn: Mentis 2009, S. 419-435.
  19. Menschenbilder als anthropologische Bestandteile der Bioethik. Zur Bedeutung der „Natur des Menschen“ für die Enhancement-Debatte, in: Ulrike Manz, Bruno Schmid (Hg): Bioethik in der Schule. Grundlagen und Gestaltungsformen, Münster: Waxmann 2009, S. 131-144.
  20. Transnational Political Elites and Their Duties of the Common Good, in: Elke Mack/Michael Schramm/Stephan Klasen/Thomas Pogge (Hg.): Absolute Poverty and Global Justice. Empirical Data – Moral Theories – Initiatives,  Farn­ham,Surrey: Ashgate 2009, S. 167-177.
  21. Eike Bohlken/Christian Thies: Einleitung, in: dies.: (Hg): Handbuch Anthropologie. Der Mensch zwischen Natur, Kultur und Technik, Stuttgart/Weimar: Metzler 2009, S. 1-10.
  22. Artikel: Person, in: Eike Bohlken/Christian Thies (Hg): Handbuch Anthropologie. Der Mensch zwischen Natur, Kultur und Technik, Stuttgart/Weimar: Metzler 2009, S. 391-395.
  23. Artikel: Axiologie („aksiologija“), in: Otfried Höffe, Vladimir S. Malachov (Hrsg): Sovremennaja Sapadnaja Filosofija. Enziklopeditscheskij Slovar, Moskau: Kulturnaja revoljuzija 2009, S. 5-7.
  24. Artikel: Neukantianismus („neokantianstvo“) in: Otfried Höffe, Vladimir S. Malachov (Hrsg): Sovremennaja Sapadnaja Filosofija. Enziklopeditscheskij Slovar, Moskau: Kulturnaja revoljuzija 2009, S. 34-36.
  25. Artikel: Philosophische Anthropologie („filosofskaja antropologija“), in: Otfried Höffe, Vladimir S. Malachov (Hrsg): Sovremennaja Sapadnaja Filosofija. Enziklopeditscheskij Slovar, Moskau: Kulturnaja revoljuzija 2009, S. 112-114.
  26. Artikel: Kommunikation („kommunikazija“), in: Otfried Höffe / Vladimir S. Malachov (Hrsg): Sovremennaja Sapadnaja Filosofija. Enziklopeditscheskij Slovar, Moskau: Kulturnaja revoljuzija 2009, S. 149.
  27. Zwischen Kopftuch und Kruzifix – Probleme der Integration in kulturell heterogenen Gesellschaften, in: Friedrich Johannsen (Hg.): Postsäkular? Religion im Zusammenhang gesellschaftlicher Transformationsprozesse, Stuttgart: Kohlhammer 2010, S. 107-125.
  28. Das Verhältnis von christlicher Anthropologie und Sozialethik aus der Sicht einer integrativen Anthropologie, in: Werner Veith/Axel Bohmeyer/Alexander Filipovic/Christoph Krauß (Hg.): Anthropologie und christliche Sozialethik. Theologische, philosophische und sozialwissenschaftliche Beiträge, Münster: Aschendorff 2010, S. 35-48.
  29. Politische Ethik und politisches Handeln unter den Bedingungen von Elitenkonkurrenz und -kooperation, in: Christian Löw/Christoph Seibert (Hg): Verantwortete Zukunft. Christliche Perspektiven für politische Ethik und politisches Handeln, Neukirchen-Vluyn: Neukirchener, S. 121-141. 
  30. Anthropologische Grundlagen einer Ethik der Behindertenpädagogik, in: Vera Moser/Detlef Horster (Hrsg.): Ethik der Behindertenpädagogik. Menschenrechte, Menschenwürde, Behinderung. Eine Grundlegung, Stuttgart: Kohlhammer 2011, S. 59-74.
  31. Interkulturalität (gemeinsam mit Ralf Elm), in: Helmut Reinalter, Peter J. Brenner (Hg.): Lexikon der Geisteswissenschaften. Sachbegriffe – Disziplinen – Personen, Wien/Köln/Weimar: Böhlau 2011, S. 372-383.
  32. Gibt es ein Recht auf Arbeit? In: Andreas Fisch/Daniela Kirmse/Stefanie A. Wahl /Sebastian Zink (Hg.): Arbeit – ein Schlüssel für soziale Gerechtigkeit?, Münster: Aschendorf 2012, S. 244-257.
  33. Zwischen Tugend und Eigeninteresse. Habitus in der Wirtschaft, in: Ulrich Hemel/Andreas Fritzsche/Jürgen Manemann (Hg): Habituelle Unternehmensethik, Baden-Baden: Nomos 2012, S. 67-81.
  34. ‚Die Verantwortung der Eliten‘, ein Gespräch mit Eike Bohlken, in: Dieter Timm: Manager in der Beschleunigung. Habituelle Unternehmensethik aus Sicht der Praxis, Hannover: Internationalismus-Verlag 2013, S. 145-155. 
  35. Odpowiedzialność elit gospodarczych za dobro wspólne (Die Verantwortung der wirtschaftlichen Eliten für das Gemeinwohl), in: Stanislaw Fel (Hrsg.): Społeczna Odpowiedzialność Gospodarki. Perspektywa interdyscyplinarna (Die soziale Verantwortung der Wirtschaft), Lublin 2014, S. 39-56
  36. Artikel: Fortschritt, in: Thomas Schmidt / Annette Pitschmann (Hg): Religion und Säkularisierung. Ein interdisziplinäres Handbuch, Stuttgart/Weimar: Metzler 2014, S. 180-187.
  37. Wirtschaften nach dem Maß des Menschen – konstitutive Aspekte der Wirtschaftsanthropologie aus philosophischer Sicht, in: Claus Dierksmeier/ Ulrich Hemel/ Jürgen Manemann (Hrsg.): Wirtschaftsanthropologie, Baden-Baden: Nomos 2015, S. 57-73.
  38. Anthropologie - Wirtschaft - Ethik. Ethische Implikationen einer neuen Wirtschaftsanthropologie, in: Jan-Christoph Heilinger/ Julian Nida-Rümelin (Hrsg.): Anthropologie und Ethik, Berlin/Boston 2015, S. 203-219.
  39. Kosmopolitik - Kann es globale Gerechtigkeit geben? In: Jürgen Kaube/ Jörn Laakmann (Hrsg.): Das Lexikon der offenen Fragen, Stuttgart/Weimar 2015, S. 118-119.


    Artikel im Journal des Forschungsinstituts für Philosophie Hannover
  40. Der integrative Charakter der philosophischen Anthropologie, in: fiph-Journal 13 (April 2009), S. 28/29.
  41. Repräsentative und repräsentierte Sittlichkeit, in: fiph-Journal 17 (April 2011), S. 26/27.
  42. Kosmopolitismus zwischen Universalismus und Interkulturalität, in: fiph-Journal 20 (Oktober 2012), S. 28/29.
  43. Soziale, moralische und ethische Kompetenz als Gegenstand der Ethik und ihrer Didaktik, in: fiph-Journal 23 (April 2014), S. 24/25.
     

Tagungsberichte und Rezensionen

  1. Dokumentation: Biobanken. Chance für den wissenschaftlichen Fortschritt oder Ausverkauf der Ressource Mensch? Jahrestagung des Nationalen Ethikrates, Berlin, 24. Oktober 2002, in: Ethica. Wissenschaft und Verantwortung XI (2003), Heft 2, S. 187-193.
  2. Dokumentation: Der Umgang mit vorgeburtlichem Leben in anderen Kulturen. Jahrestagung des Nationalen Ethikrates, Berlin, 23. Oktober 2003, in: Ethica. Wissenschaft und Verantwortung XII (2004), Heft 2, S. 202-209.
  3. Dokumentation: Wie wir sterben. Öffentliche Tagung des Nationalen Ethikrates, Augsburg, 31. März 2004, (zusammen mit Julia Horlacher), in: Ethica. Wissenschaft und Verantwortung XIII (2005), Heft 1, S. 101-107.
  4. Dokumentation: Bildung – Subjekt – Ethik. Bildung und Verantwortung im Zeitalter der Biotechnologie, Tagung des Instituts für Bildung und Ethik, Weingarten 27.-29. Oktober 2005 (zusammen mit Julia Horlacher und Christine Mann), in: Ethica. Wissenschaft und Verantwortung XIV (2006), Heft 1, S. 87-93.
  5. Dokumentation: Die Technisierung des Gehirns. Ethische Aspekte aktueller Neurotechnologien, BMBF-Klausurwoche vom 16.-23. September 2007, Freiburg i. Br. (zusammen mit Nicole C. Karafyllis), in: Ethica. Wissenschaft und Verantwortung XV (2007), Heft 4, S. 430-433.
  6. Rezension: Eric Weil: Probleme des Kantischen Denkens. Eingeleitet und übersetzt von Héctor Wittwer; in: Kant-Studien 99 (2008), Heft 1, S. 114-116. 
                

Online-Veröffentlichungen

  1. Die verführerische Attraktivität eines einfachen Weltbildes. Ein Kommentar zum „Kampf der Kulturen“; auf: www.tagesschau.de (Dezember 2001-Januar 2002, September-Oktober 2002, Februar 2006).
  2. Brauchen wir Eliten? Blogbeitrag auf www.philosophie-indebate im März 2013
  3. Steckt im Sein ein Sollen? Blogbeitrag auf www.philosophie-indebate im Mai 2013
  4. Contra zur Frage „Ist das Internet die Agora heutiger Demokratien?“ im Dezember 2013 

Übersetzung

„Was es heißt, ein Mensch zu sein!“ Eduardo Mendieta im Gespräch mit Cornel West (Übersetzung aus dem Englischen); in: Jürgen Manemann/Yoko Arisaka /Volker Drell /Anna Maria Hauk (Hrsg.): Prophetischer Pragmatismus, Eine Einführung in das Denken von Cornel West, München: Fink 2012, S. 129-161.
 

In Vorbereitung

„Führung und Verantwortung – die Perspektive einer philosophischen Elitentheorie“; in: Wie viel Führung braucht der Mensch? Leadership und Verantwortung, Mainz: Mainz University Press 2016.

Medienethik; in: Gerhard Schweppenhäuser (Hrsg.): Handbuch Medienphilosophie, Darmstadt: Wissenschaftliche Buchgesellschaft 2017.